Vermessung und wissenschaftliche Basisarbeit

Die Vermessung und Kartographie der Gänge und Ganginhalte unserer Forschungsobjekte umfasst sicher die Haupttätigkeit unserer Mitglieder. Die Handbussolenvermessung erfolgt mittels Messband, Kompass und Neigungsmesser Gon-Skalierung. Bereits seit den frühen 50er Jahren sind die Mitglieder angehalten an Ort und Stelle auch Gangumrisse, Querschnitte und Ganginhalte (Lehm, Sand, Tropfsteine etc.) gemäss Signaturenliste aufzunehmen.

Seit 1965 wurden die Hauptpolygone des Höllochs wurden zudem mit einem Wild Bussolen-Theodoliten vermessen, wobei unter Höhlenverhältnissen durchaus eine Genauigkeit von 0.05 % und weniger Abweichung erreicht werden.

Forschungsobjekte der AGH in 3D

Um die Höhlen (VRML-Dateien) mit dem Internet Explorer als 3D-Ansicht betrachten zu können, brauchst du das Programm Blaxxun Contact.

Dieses kann hier heruntergeladen werden (zuerst als Mitglied anmelden) und anschliessend auf dem PC installiert werden.

Es hat eine Grösse von ca. 5.3 MB. Wenn du das Programm auf deinem PC installiert hast, kannst du mit dem Internet Browser unsere wichtigsten Forschungsobjekte betrachten.